Muster Nichtbeförderung

Max Mustermann

Musterstr. 1

12345 Musterstadt

muster@mustermail.de

[Ihr Name + Anschrift + E-Mail]

 

 

 

 

 

 

 

Fluggesellschaft ABC

Airline-Str. 1

 

12345 Airlinestadt

[Name + Anschrift AUSFÜHRENDES Luftfahrtunternehmen, daher jene Fluggesellschaft, die Ihren die Beförderung verweigert hat]

 

 

 

 

Nichtbeförderung auf Flug XYZ am 1.1.1901 von XXX nach YYY

[Flugnummer, Datum, Ausgangs- und Zielflughafen des Fluges einfügen, auf dem Ihnen die Beförderung verweigert wurde]

 

Musterstadt, d. 1.1.1991

[Ihren Aufenthaltsort + heutiges Datum]

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich war / bin am 1.1.1901 [Datum Flug] auf den von Ihnen durchzuführenden Flug YZ 123 [Flugnummer] von XYZ [Abflug-Airport] nach XYZ [Zielflughafen] gebucht. Allerdings haben Sie mir die Beförderung verweigert. „Vertretbare Gründe“ gem. Art. 2j EU-VO 261/2004, die alleine Sie berechtigen könnten, mir die Beförderung zu verweigern, liegen keine vor. Ich beanspruche daher die in Art. 7 Abs. 1/2, 4 Abs. 3 EU-VO 261/2004 bestimmte AUSGLEICHSZAHLUNG i.H.v. XXX Euro [250 Euro auf der Kurz-, 400 Euro auf der Mittel- und 600 Euro auf der Langstrecke].

 

Zudem schulden Sie mir aus § 280 BGB i.V.m. Art. 8/9, 4 Abs. 3 EU-VO 261/2004 ERSATZ MEINES VERMÖGENSSCHADENS i.H.v. XYZ Euro [Summe Vermögensschäden], da Sie es schuldhaft unterlassen haben, mir angemessene Unterstützungs- bzw. Betreuungsleistungen anzubieten. Es sind die folgenden Schadenspositionen angefallen (Belege in Kopie anbei):

[Kosten für Übernachtungen / Verpflegung /Fernkommunikation / Ersatzflug oder –fahrt / Transportkosten zum/vom Hotel tabellarisch einfügen, die Folge der Nichtbeförderung sind. Sofern Ihnen kein Vermögensschaden entstanden ist, streichen Sie bitte den entsprechenden Absatz!]

 

Zudem schulden Sie mir aus Art. 8 Abs. 1a, 4 Abs. 3 EU-VO 261/2004 ERSTATTUNG meiner vollständigen FLUGSCHEINKOSTEN i.H.v. XYZ Euro [Kosten für vollständige Flugscheinkosten, sofern Sie keine Ersatzbeförderung wünschen bzw. beansprucht haben. Falls Sie keinen Ersatz der Flugscheinkosten beanspruchen, bitte entsprechenden Absatz streichen!]

 

Den Eingang des Gesamtbetrages i.H.v. XYZ Euro [Summe Ausgleichszahlung + Schadensersatz] erwarte ich durch Zahlung auf mein Konto bei der XYZ Bank, IBAN DE123, BIC 123 [Bank, IBAN und ggf. BIC] innerhalb von 14 Tagen,

 

daher bis zum XX. XX. XXXX.

[Datum Fristablauf]

 

Nach fruchtlosem Verstreichen meiner Frist werde ich Rechtsanwalt Jan-César Woicke [ggf. durch einen anderen Rechtsanwalt, allgemein durch die Formulierung „einen Rechtsanwalt“ ersetzen oder gänzlich streichen, falls nicht beabsichtigt ist, anwaltlich vorzugehen] mit der Prüfung / Durchsetzung möglicher Ansprüche beauftragen und notfalls berechtigte Forderungen klageweise durchsetzen.

 

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

[Ihre Unterschrift]